Der Schwarm

fortsetzung

Mir fällt beim Lesen des Buches auf, dass es an vielen Stellen einen gewissen Unrealismus hat. Muscheln, Wale, Fische und Würmer scheinen gezielt gegen den Menschen vorzugehen. Es ist eine Mischung aus Katastrophenbuch und Fantasieroman. Außerdem muss man sich an vielen Stellen zurückerinnern, was zuvor passierte, da immer ein Standortwechsel stattfindet. Es sind viele Gegebenheiten noch nicht klar, es gibt mysteriöse Würmer und Muscheln. Seltsame Verhaltensweisen von anderen Tieren.

15.1.08 22:24, kommentieren

ganze zeit später...

inzwischen ist etwas Leben ins Buch gekommen: Ein Tsunami! Die vielen schlechten Vorzeichen konnten nicht mehr rechtzeitig richtig gedeutet werden. Oftmals kommen Person ins Spiel, die das Schreckensszenario miterleben und dann sterben oder sich knapp retten können. Es ist aus dem Hergang des Buches klar, dass bald die nächste Katastrophe folgen wird. Hochranige Wissenschaftler haben sich versammelt und suchen nach einer Lösung für das Problem

 

Das Buch macht den Anschein, als ob dies alles doch sehr weit hergehol wäre, denn wer kann sich schon vorstellen, dass Muscheln und Wale gemeinsam beschließen die Menschheit auszulöschen??

Das Buch hat spannende Momente, allerdings sind bisher noch keine wichtige oder unwichtige Tatsachen zu unterscheiden. Ein gutes Erinnerungsvermögen ist gefragt.

15.1.08 22:32, kommentieren

Werbung